vhs
Herrsching

Die HERRSCHINGER KONZERTE
wurden seit über 60 Jahren von der Volkshochschule Herrsching
 veranstaltet und sind somit die älteste Konzertreihe im
Landkreis Starnberg.

Ausgehend von musikwissenschaftlich-literarischen Vorträgen, die seit
 1951 von der VHS angeboten wurden, entwickelten sich eigenständige,
reine Konzertabende. Im Mai 1958 machte das Wührer-Trio mit
Prof. Wührer am Klavier, Prof. W. Stross an der Violine und R. Krotschak am
Violoncello im sog. Haus Wührer im Mühltal von Herrsching den Auftakt.

Inzwischen finden die Konzerte seit vielen Jahren  im Großen Saal des
 Seminarzentrums “Haus der bayerischen Landwirtschaft”
in Herrsching-Lochschwab statt.

Üblicherweise werden pro Saison (Herbst bis Frühsommer)
5 Abonnementkonzerte mit unterschiedlichen
Kammermusikgruppen bzw. auch Orchestern und eine
variable Anzahl von Sonderkonzerten - darunter
auch das alljährlich wiederkehrende und sehr beliebte
Kinderkonzert der Münchner Philharmoniker - angeboten.

Über 160 Abonnenten und zahlreiche freie Besucher sowohl
aus der näheren Umgebung als auch aus den angrenzenden
Landkreisen nehmen das Konzertangebot regelmäßig mit großer
Begeisterung wahr.

Dank dieser hohen Besucher-Akzeptanz und der öffentlichen Zuwendungen
konnte das außergewöhnlich hohe Niveau sowohl der auftretenden Künstler
als auch der Programmauswahl über alle Jahre
Seit 1998 wurde der Fachbereich Herrschinger Konzerte, veranstaltet von der VHS Herrsching  von Dr. Brigitte Altenberger in ehrenamtlicher Position geleitet.

2021 wurde der Fachbereich von der VHS an den Kulturverein Herrsching e.V.
übergeben. Damit wurde auch die Leitung in neue Hände gelegt:
Frau Martina Cabell trägt zukünftig die künstlerische Verantwortung für das
Konzert--Programm.

Ein großer Dank soll hier dem Bezirk Oberbayern, dem Landkreis
 Starnberg, der Gemeinde Herrsching und zahlreichen
kommerziellen wie privaten Förderern ausgedrückt werden,
die diese Konzertreihe immer großzügig unterstützt haben.

mehr zu den
letzten
und zu

Preisen,
Anfahrt, etc.